30Apr/18

7 Minuten Schläfrigkeit

SV Waldbrunn – FSV 4:2

Zellingen musste stark ersatzgeschwächt in Waldbrunn antreten. Dennoch machte es die Mannschaft in der Anfangsphase gut und ging durch zwei Treffer von Marius Röder in Führung. In den 7 Minuten vor der Pause gab der FSV dann durch drei Schläfrigkeiten in der Abwehr das Spiel aus der Hand und geriet 2:3 in Rückstand. Nach der Pause war der FSV wieder stabiler und hatte durch Marius Röder den Ausgleich auf dem Fuß. Der vierte Treffer der Waldbrunner kurz vor Schluss, als der FSV vergeblich abseits reklamierte, entschied das Spiel endgültig.

Nächste Spiele:

6. Mai 15.00 Uhr FSV- SV Kist

9. Mai 18.30 Uhr FC Holzkirchen-Remlingen – FSV

13. Mai 15.00 Uhr SV Greußenheim – FSV

22Apr/18

Hart umkämpftes Nachbarschaftsduell

FSV  – FSG Leinach 1:0

Für Zellingen ging es um den sicheren Tabellenplatz, für Leinach gegen den Abstieg. Entsprechend zäh war das Duell bei sommerlichen Temperaturen. Eine gute Szene entschied das Spiel: Flanke von Julian Röder auf Jens Bergmann, der seine 1,95 m ausnutzte und einköpfte (44.). Ansonsten viel Mittelfeldgeplänkel und wenig Torchancen. Ein Sieg der Zellingen die Kreisklasse sichert und Leinach in Nöte stürzt. Der Schiedsrichter hatte seine Karten locker und verwies zwei Zellinger kurz vor Ende mit Gelb-Rot des Feldes.

Nächstes Spiel:

29.04. , 15.00 Uhr SV Waldbrunn – FSV

12Apr/18

Der FSV beweist Moral

FSV – TSV Eisingen 3:2

Die ersten 20 Minuten verschlief Zellingen komplett, man musste eine Klatsche befürchten. Eisingen war das deutlich überlegene Team. Der erste Konter nach drei Minuten brachte schon die Führung. Nach 17. Minuten stand es 0:2. Das Anschlusstor durch Coach „Tex“ David Peter (24.) weckte die Lebensgeister des FSV. Man spürte, dass man mit dem Aufstiegsaspiranten mithalten konnte. Nach der Pause übernahm Zellingen die Initiative des Spiels. Ein Doppelschlag durch Jens Endrich (60.) und Manuel Wohlfahrt (63.) brachten den FSV auf die Siegerstraße. Beide erzielten schon im letzten Spiel ein Tor. Jens Endrich zeigte, dass er dem FSV weiter helfen kann. Rückkehrer Manuel Wohlfahrt findet immer besser ins Spiel und ist als Sturmtank äußerst wertvoll für den FSV, vor allem wenn Joh Leven nicht spielen kann. Sein Zwillingsbruder Julian auf der linken Abwehrseite ist dort auch nicht mehr wegzudenken. Beide beweisen, dass sie nicht nur als „Turedancer“ meisterlich sind. Mit zuletzt drei Siegen in Folge zeigt die Tendenz des FSV Zellingen klar nach oben.

 

08Apr/18

Verdienter Sieg!

FSV – SV Bergrothenfels/Hafenlohr 5:0 (1:0)

Torschützen Julian Röder (30.), Wolfgang Schmitt (62.), David Peter (71.), Jens Endrich (81.), Manuel Wohlfart (86.)

Einen klaren und verdienten Sieg feierte der FSV gegen einen Mitkonkurrenten. In der ersten Halbzeit konnten die Gäste noch mit Kontern mithalten; in Halbzeit zwei spielte nur der FSV und gewann auch in dieser Höhe verdient. Man hätte noch höher siegen können, zweimal Aluminium und weitere Chancen vergeben, aber die drei Punkte waren sehr wichtig für die Tabelle. Die Mannschaft hat sich wieder gefangen und bot den Zuschauern ordentlichen Fußball. So kann’s weitergehen!

15.04. 15:00 Uhr FSV Holzkirchhausen/Neubrunn

09Mrz/18

Trainingsanzüge für die FSV-Kleinfeldteams

Zu Beginn des neuen Jahres konnten sich die Kleinfeldteams des FSV (U7-U11) über schicke neue Trainingsanzüge freuen. Gesponsert wurden die Anzüge von der Steuerkanzlei Hochapfel aus Würzburg. FSV-Jugendleiter Andreas Sokoll bedankte sich bei Inhaberin Christine Hochapfel herzlich für die großzügige Spende.

18Feb/18

Ergebnis

Vorbereitungsspiel Kunstrasenplatz Erlabrunn

FSV  Zellingen – DJK Gänheim 3:2

Jens Bergmann, Felix Sterker (2)

25.02. 14:30 Uhr Vorbereitungsspiel in Zellingen gegen FC Arnstein wenn es die Platzverhältnisse erlauben

04.03. 15.00 Uhr Nachholspiel FV Thüngersheim – FSV

08Jan/18

Ehrungen für FSV-Verantwortliche

 

Goldene Verdienstmedaille des Landkreises für Roland Cordonnier Was wäre der Fußball in Zellingen ohne Roland Cordonnier! Das langjährige Vorstandsmitglied kümmerte sich viele Jahre als Trainer und Mannschaftsbetreuer um den sportlichen Nachwuchs. Gleichzeitig war auf seine Unterstützung bei allen Festen und Baumaßnahmen immer Verlass. Seit der Eröffnung des Vereinsheims sorgt er als Vereinswirt dafür, dass auch hier alles rund läuft.

Der Bayerische Fußballverband ehrte Josef Bergmann, 1. Vorsitzender, und Alfred Salomon, langjähriger Jugendleiter, mit der DFB-Uhr für ihre Verdienste um den Vereinsfußball.