23Apr/17

Endlich wieder überzeugender Sieg

Stetten/Binsfeld/Müdesheim 0:3

Der FSV kann doch noch Tore schießen, auch wenn es erst in der zweiten Halbzeit klappte.  In der ersten Hälfte schon spielte der FSV gute Chancen heraus, die jedoch nicht genutzt wurden. Die Heimmannschaft hatte ihre Stärke in der Defensive und verlegte sich auf Konter. Und hatte nach dem Wechsel die beste Chance zur Führung, als Stürmer Gerhard frei vor dem Zellinger Tor den Ball nicht traf. Danach stellte Spielertrainer Leven sein Visier scharf und traf dreimal aus der Distanz, zweimal aus dem Spiel und per Freistoß.

Stetten/Binsfeld/Müdesheim II – FSV II 4:3 (David Seubert, Chris Kurtzke, Tunc Tetik)

15Apr/17

Ein 0:0 der besseren Sorte

Der FSV zeigte endlich mal wieder ein Fußballspiel, auch wenn kein Sieg heraussprang. Der FC Ruppertshütten war der erwartet schwere Gegner, der frühere Landesligatorwart und Spielertrainer Markus Fischer eine Bank. Die erste halbe Stunde spielte Zellingen sehr ansehnlich, Ralf Salomon verpasste die beste Chance mit einem Kopfball. Danach kam der Gast bei einigen Kontern zu Chancen. In der zweiten Halbzeit war die Partie zunächst zerfahren, gegen Ende drückte der FSV nochmal mächtig auf den Sieg. Ruppertshütten war nach der Einwechslung von Tobias Rosenberger allerdings bei Kontern gefährlich. Ein torloses Unentschieden, das dennoch passabel war.

Die zweite Mannschaft besiegte die Ruppertshüttener Reserve klar mit 4:0. Toschützen waren unsere integrierten internationalen Mitspieler: Robert Ogrodniczak (2), Ufuk Yurdagül, Tunc Tetik.

09Apr/17

Knapper Sieg beim Angstgegner 0:1

Reuchelheim/Heugrumbach ist seit Jahren ein Angstgegner für den FSV, so auch dieses Mal. Man spielte wieder auf der „Wiese“ in Heugrumbach. So war es auch diesmal ein schwerer Gang. Hätte Torphantom Florian Sauer seine guten Chancen für die Heimmannschaft  genutzt . . .

Der FSV war feldüberlegen, hatte Möglichkeiten, Pfosten – und Lattentreffer, und musste aber bis zum Schluss bangen. Ein Tor von Frank Salomon (75.) musste reichen. Kein schönes Spiel, wie immer in Heugrumbach.

03Apr/17

Geburtstage im April

03.04. Anton Kneitz (70)

05.04. Frieder Beucke (74)

05.04 Johannes Leven (27)

09.04. Rainer Goldstein (75)

10.04. Joachim Schultz (81)

14.04. Herbert Endrich (70)

19.04. David Seubert (19)

22.04. Chris Kurtzke (30)

25.04. Monika Ehrlich (70)

Herzlichen Glückwunsch vom FSV!

 

02Apr/17

Der FSV in der Abwärtsspirale

Der Tabellendritte aus Aura war der erwartet unangenehme Gegner. Er machte wie viele Gegner in Zellingen erst mal hinten dicht. Und das mit Erfolg. Aura tauchte in der ersten Halbzeit nur zweimal gefährlich vor dem Zellinger Kasten auf, in der zweiten nur einmal. Das reichte: eine Foulelfmeter an die Unterkante der Latte ging ins Tor zum schmeichelhaften Sieg. Allerdings war der Noch-Tabellenführer (Zweiter Partenstein kann ihn im Nachholspiel überholen) erneut nicht überzeugend und zwingend. Kaum gelungene Spielzüge oder herausgespielte Chancen, die wenigen wurden vergeben oder Pech kam dazu (Pfosten 11. Min. Manuel Wohlfart). So wird das nix mit der Meisterschaft. Partenstein hat jetzt die besseren Karten. Höchste Zeit den Negativtrend zu stoppen!

 

26Mrz/17

Frammersbach II weist Zellingen in die Schranken

Spielzeit 12.45 Uhr, Kunstrasenplatz, vier Ausfälle, eine starke Heimmannschaft, das alles schien dem Spitzenreiter nicht zu schmecken. In der ersten Halbzeit war Frammersbach klar besser und kam durch eine geschickt gespielte Ecke zur verdienten Führung (22.). Zellingen fand nach vorne kaum statt.
In der zweiten Hälfte spielte der FSV nach Umstellungen stärker und drängte auf den Ausgleich, gute Chancen blieben jedoch Mangelware. Ein Konter brachte den Knockout (84.). Ein verdienter Sieg der Reserve Frammersbachs, Zellingen tut sich weiter schwer nach der Winterpause.
Hähnchenessen am 2. April

Beim Heimspiel gegen Aura gibt es ab 17.00 Uhr wieder frisch gegrillte Hähnchen,

Vorbestellung bei Ernst Reuchlein Tel. 1303

19Mrz/17

Der FSV tut sich schwer gegen Karsbach (2:1)

Ist es die Frühjahrsmüdigkeit oder die schlechten Platzverhältnisse – dem Tabellenführer fehlt die Leichtigkeit nach der Winterpause. Schon in der 9. Minuten brachte Spielertrainer Leven den FSV mit einem Freistoß in Führung. Aber Karsbach hielt mit einer guten Abwehr dagegen und ließ in der ersten Hälfte nicht viel zu. In der zweiten Halbzeit hätte Zellingen mit vielen guten Chancen erhöhen müssen, aber man war nicht konsequent genug. So kam es wie es kommen musste, Karsbach nutzte einen der wenigen Konter zum Ausgleich (76.) und wäre wohl mit dem Remis zufrieden gewesen. So musste ein Geniestreich von Johannes Leven helfen, der einen strammen Flachschuss aus 20 m versenkte (84.). Spiel abhaken und drei Punkte notieren, fertig.

12Mrz/17

Hartes Stück Arbeit in Wernfeld

Zwei völlig verschiedene Hälften sahen die Zuschauer gegen Wernfeld/Adelsberg.
In der ersten Hälfte spielte Zellingen die Heimmanschaft an die Wand und führte verdient 0:2 und hätte noch höher führen können. Schon nach 5 Minuten köpfte Stefan Endrich nach einer Ecke knapp am Tor vorbei. Nach einer knappen halben Stunde lupfte Kapitän Wolfgang Schmitt einer Abpraller über den Heimtorhüter ins Gehäuse. Felix Sterker erhöhte in der 41. Minute nach einem Freistoß, als er am Fünfmeter an den Ball kam.

In der zweiten Halbzeit ein anderes Spiel:
der FSV spielte nicht mehr konsequent, die Heimmannschaft nahm das Heft in die Hand. Logische Folge der verdiente Anschlusstreffer durch einen strammen 20-Meter-Knaller. Wernfeld/Adelsberg drängte vehement auf den Ausgleich, der aufgrund der starken 2. Hälfte nicht unverdient gewesen wäre. Mit Glück und Geschick brachte der FSV auch die 5 Minuten Nachspielzeit zu Ende.

08Mrz/17

Der FSV trauert um Klaus Pröstler

Klaus Pröstler (67) ist nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Er war mehr als 10 Jahre Mannschaftsbetreuer der 1. Mannschaft. In den letzten Jahren hat er zusammen mit seiner Gudrun den FSV bei vielen Veranstaltungen tatkräftig unterstützt. Der FSV wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.