Florian Buki (28.), Christian Scheb (87.)

Nach zwei Niederlagen war es an der Zeit, dass der FSV den Schalter wieder umlegt. Spielertrainer David Peter war wieder aus dem Hochzeitsurlaub zurück und organisierte die Abwehr.Spielertrainer Florian Buki spielte erstmals im Sturm. Eine Maßnahme die sich auszahlte. David Peter nahm in 28. Minute von hinten links Fahrt auf, spielte vor der Grundlinie auf Felix Sterker, der nach innen, Florian Buki spielte den Gegenspieler aus und schob am Tormann vorbei ein. Der FSV bestimmte das Spiel und hatte weitere gute Chancen, vor allem durch Manuel Wohlfahrt, aber der hatte Pech im Abschluss oder der gute Leinacher Torwart hielt. Der FSV war auch in Halbzeit zwei überlegen und zeigte schöne Kombinationen, konnte aber erst in der 87. den Sack zumachen. Manuel Wohlfart spielte sich stark auf der linken Seite durch und passte an den Fünfmeter, wo Christian Scheb überlegt einschob. Die ganze Mannschaft zeigte großen Willen und Kampfgeist. Man feuerte sich gegenseitig an. So will man den FSV sehen. Ein großes Lob und Danke an die „Oldies“ Stefan Endrich und Christian Drescher!! Nächste Woche kommt mit Eisingen ein starker Gegner zum FSV.

23.09., 15.00 Uhr FSV – TSV Eisingen